ABO+

So können Sie jetzt Ihre Miete senken

Der Referenzzinssatz sinkt auf 1,5 Prozent. Nun können Mieter eine Senkung der Miete verlangen. Doch sie können die Reduktion nicht in jedem Fall durchsetzen.

Nur in 20 bis 40 Prozent der Fälle senken Eigentümer die Miete von sich aus. In den meisten Fällen muss der Mieter daher von sich aus aktiv werden und eine Mietreduktion verlangen.

Nur in 20 bis 40 Prozent der Fälle senken Eigentümer die Miete von sich aus. In den meisten Fällen muss der Mieter daher von sich aus aktiv werden und eine Mietreduktion verlangen.

(Bild: Fotolia)

Bernhard Kislig@berrkii

Frohe Botschaft für Mieter: Der Referenzzinssatz sinkt erneut um einen Viertelpunkt auf 1,5 Prozent. Das bedeutet, dass Mieter eine Senkung des Mietzinses geltend machen können. Der Referenzzinssatz wird vom Bundesamt für Wohnungswesen vierteljährlich veröffentlicht und be­findet sich seit seiner Einführung im Jahr 2008 auf Talfahrt. Er wird anhand einer Vielzahl von Hypotheken berechnet und widerspiegelt mit etwas Verzögerung das schweizerische Zinsniveau.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt