Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zum PflegenotstandSo geht das Spitalpersonal kaputt

Die Belastung nimmt zu: Pflegepersonal auf der Intensivstation im Spital in Locarno.

Die Pflegefachleute reden von einem Chaos auf den Stationen.

Als wären die Probleme nicht schon gross genug, muss das Personal die Folgen der neuen bundesrätlichen Lockerungspolitik gewärtigen.

81 Kommentare
Sortieren nach:
    thomas haerschi

    wäre die pflege männer dominiert, dann wäre der lohn ohne diskussion 50% höher, es gäbe boni, vergünstigungen für krankenkassen und versicherungen etc.

    aber ja, die lieben frauen, sollen sich gefälligst ihren rollen genügen und nicht so schwierig tun. schliesslich ist der job ja nicht so "anstrengend".

    lass uns lieber für 5 milliarden weitere schnelltests kaufen, damit sich die leute in falscher sicherheit gefährden und dann wieder im spital landen...natürlich erst sehr spät, weil sie ja "negativ" waren....

    die covid-station im triemli ist übrigens wieder komplett ausgelastet...