Sika-Erben wollen neuen Vertrag mit Saint-Gobain

Ende Jahr läuft der Vertrag von Saint-Gobain zum Kauf der Kontrollmehrheit an Sika aus. Der Anwalt der Familie Burkard sagt, wie es weitergehen soll.

Das nächste Urteil im Sika-Übernahme-Streit wird bald erwartet. Foto: Arnd Wiegmann (Reuters)

Ernst Meier@tagesanzeiger

«Wir werden einen neuen Vertrag mit Saint-Gobain aufsetzen», sagt Urs Schenker, Anwalt der Familie Burkard beim umstrittenen Verkauf der Sika-Kontrollmehrheit an Saint-Gobain. Die Erbenfamilie sei fest davon überzeugt, dass der französische Baukonzern der ideale industrielle Partner für Sika sei.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...