Zum Hauptinhalt springen

Auto hob ab«Sie hatten mehr Glück als Verstand»

Angetrunken blochte ein Automobilist mit seinem frisierten Wagen von Krauchthal nach Hettiswil. Nach einem spektakulären Unfall versteckte er sich vor der Polizei. Dafür kassiert er nun eine bedingte Geldstrafe.

Karikatur: Max Spring


Die Bundesfeiern 2019 waren vorbei. Auf den Strassen des Emmentals waren jedoch auch um 3.30 Uhr noch Spätheimkehrer unterwegs. Dessen ungeachtet raste ein Schweizer mit seinem Ford Focus und einem Freund auf dem Beifahrersitz mit 134 Stundenkilometern von Krauchthal nach Hettiswil. Erlaubt sind auf diesem Abschnitt 80 km/h. Vor einer Linkskurve touchierte das illegal getunte Fahrzeug den rechten Fahrbahnrand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.