Zum Hauptinhalt springen

In WorblaufenSchwertransporter kollidiert mit Eisenbahnbrücke

In Worblaufen ist am Donnerstag ein Schwertransport mit einer Brücke kollidiert. Eine Grossbohrmaschine kippte von der Ladefläche. Die Bergungsarbeiten dauerten am Abend noch an.

Der Schwertransport war zu hoch für die Eisenbahnbrücke. Die Grossbohrmaschine kippt vom Tieflader auf die Strasse.
Der Schwertransport war zu hoch für die Eisenbahnbrücke. Die Grossbohrmaschine kippt vom Tieflader auf die Strasse.
Foto: Kantonspolizei/zvg

Am Donnerstagmittag ist in Worblaufen ein Schwertransporter verunglückt. Gemäss aktuellen Erkenntnissen fuhr ein Schwertransporter, welcher eine Grossbohrmaschine geladen hatte, kurz vor 11.25 Uhr auf der Worblaufenstrasse von Worblaufen herkommend in Richtung Wankdorf.

Bei der Eisenbahnunterführung auf Höhe Löchligutweg streifte die Bohrmaschine die Brücke und kippte vom Tieflader, wie die Kantonspolizei mitteilt. Verletzt wurde niemand.

Für die Unfall- und Bergungsarbeiten musste die Worblaufenstrasse von der Papiermühlestrasse bis zum Kreisel Worblaufen gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wurde eingerichtet.

Die Bergungsarbeiten gestalten sich aufgrund der Grösse der Maschine sowie der Örtlichkeit schwierig und aufwändig. Es wurden dazu zwei Pneukräne aufgeboten. Die Arbeiten dauerten am Abend noch an.

Im Einsatz standen nebst Spezialisten des Tiefbauamts des Kantons Bern auch die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern, um ausgelaufene Flüssigkeiten zu binden. Warum es zum Unfall kam, wird untersucht.

tag/pd

4 Kommentare
    Stefan J.Zingg

    Das ist nicht der 1. Unfall dort. Vielleicht stimmen die Masse der Brücke nicht.

    Warum dürfen diese Transporte nicht mehr auf die Autobahn. Täglich fahren solche Transporte durch Münchenbuchsee und Zollikofen. Und müssen die diverse Kreisel und Schulweg von Kindern (Kindergarten) kreuzen.

    Warum schickt das Astra solche Transporte durch die Dörfer?

    Muss es zuerst ein Todeskind geben, bis Astra diese Routenplanung stoppt.