ABO+

Schweizer Suchtatlas: Romands und Basler führen Rangliste an

Eine Analyse des Bundes zeigt, wer wie oft wegen Alkohol- und Drogenerkrankungen im Spital behandelt werden muss.

Dominik Balmer@sonntagszeitung

Der Mann trank 30 Jahre lang jeden Tag Alkohol. Er ging zwar immer wieder zum Arzt wegen gesundheitlicher Probleme, über seinen Alkoholkonsum sprach er aber nie. Irgendwann stürzte er im Rausch und brach sich den Oberschenkel. Im Spital erkannten die Ärzte, dass der Patient gestürzt war, weil er getrunken hatte. Ihre Diagnose: Knochenbruch und Alkoholkrankheit.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt