Zum Hauptinhalt springen

Was möchten Sie Simonetta Sommaruga fragen?

Der «Tages-Anzeiger» spricht im Vorfeld der Abstimmung über die Masseneinwanderungsinitiative mit Bundesrätin Sommaruga. Wir möchten von Ihnen wissen, welche Fragen Sie persönlich an die Justizministerin haben.

Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements.
Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements.
Lukas Lehmann, Keystone

Am 9. Februar stimmt die Schweiz ab über die «Initiative gegen Masseneinwanderung» der SVP, die vom Bundesrat abgelehnt wird. Später kommt auch die Ecopop-Inititiave an die Urne, die ebenfalls vor allem negative Folgen der Zuwanderung sieht. Es geht um Fragen wie: Soll sich die Schweiz wirklich abschotten? Auf welche Art von Zuwanderung sind wir angewiesen?

Im «Tages-Anzeiger»-Geprächunterhält sich TA-Chefredaktor Res Strehle am 27. Januar mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga über Chancen und Risiken der Zuwanderung und die Abstimmung.

Das Interview soll auch Leserfragen beinhalten. Darum unser Aufruf: Was möchten Sie gern von der Bundesrätin wissen? Schreiben Sie uns, was Sie Frau Sommaruga fragen möchten. Entweder per E-Mail an community@tages-anzeiger.ch, per Nachricht auf unserer Facebook-Page oder als Online-Kommentar zu diesem Artikel. Eine Auswahl Ihrer Fragen leiten wir an die Justizministerin weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch