Zum Hauptinhalt springen

Die Fake-Kandidatinnen

Die Frauen sind die Gewinnerinnen der Wahlen. Weniger schön ist, dass auch die gröbsten Fouls im Wahlkampf auf das Konto von zwei Politikerinnen gehen.

Das Wahlvolk getäuscht und angelogen: BDP-Politikerin Beatrice Simon lächelt von einem Plakat. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
Das Wahlvolk getäuscht und angelogen: BDP-Politikerin Beatrice Simon lächelt von einem Plakat. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Das Wurm-Plakat der SVP war unappetitlich. Das Negativ-Campaigning der CVP war vermutlich kontraproduktiv. Die intransparenten Wahlkampf-Kässeli vieler Parteien sind zumindest diskutabel. Über all diese Themen hat die Öffentlichkeit in den letzten Monaten diskutiert, für einen echten Skandal reichte aber nichts davon. Im grossen Ganzen – das darf man in diesen politisch unruhigen Zeiten auch einmal sagen – war der Schweizer Wahlkampf 2019 fair und anständig. Bloss zwei Kandidatinnen trieben ein wirklich übles Spiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.