ABO+

Beatrice Simons beschädigte Glaubwürdigkeit

Die BDP-Regierungsrätin tritt nicht zum zweiten Wahlgang an und verzichtet auch auf den Nationalrat – entgegen früherer Ankündigungen.

Beatrice Simon verzichtet aufs Bundesparlament und will Regierungsrätin bleiben.

Beatrice Simon verzichtet aufs Bundesparlament und will Regierungsrätin bleiben.

(Bild: Raphael Moser)

Stefan von Bergen@StefanvonBergen

Die Vorankündigung von Beatrice Simons Wahlfeier in der Mehrzweckhalle Seedorf hat die BDP schon Mitte Oktober an die Vereine ihrer Wohngemeinde Seedorf verschickt. Sie ist wahlweise für den 24. Oktober nach dem ersten Ständeratswahlgang oder den 22. November nach dem zweiten angesetzt. Seither ist die politische Welt von Beatrice Simon und ihrer BDP auf den Kopf gestellt worden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt