ABO+

Wo bei den Pensionskassen Milliarden versickern

Die ständige Diskussion um die angebliche Umverteilung von jung zu alt verdeckt ein kostenmässig grosses Problem.

Rudolf Strahm@tagesanzeiger

Er war Chef der Pensionskasse einer bekannten Wirtschaftsprüfungsfirma, also einer Personalkasse von Spitzenverdienern. Unter Verletzung gesetzlicher Vorschriften senkte er die Altersrenten seiner Versicherten. Nach langem Rechtsstreit verlor er vor dem Bundesgericht, das die Senkung der Altersrenten nach der Pensionierung für illegal erklärte. Nun ist er pensioniert. Und jetzt will er, wie er sagt, «dem Unmöglichen Beine machen»: nämlich die laufenden Renten der Pensionierten mit einer Volksinitiative flexibilisieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt