Zum Hauptinhalt springen

«Wir werden uns nicht querstellen»

2019 soll Mühleberg vom Netz. Damit stünde erstmals ein fixes Ende für ein Schweizer AKW. Ändern nun die Atomausstiegsinitianten ihre Strategie? Dazu Bastien Girod.

«Ich habe gemischte Gefühle»: Der grüne Nationalrat Bastien Girod. (Archivbild)
«Ich habe gemischte Gefühle»: Der grüne Nationalrat Bastien Girod. (Archivbild)
Keystone

Herr Girod, die Bernischen Kraftwerke (BKW) sind bereit, einer definitiven Abschaltung des AKW Mühleberg bis 2019 zuzustimmen. Dieser neue Verhandlungsansatz dürfte Ihnen gefallen. Ich habe gemischte Gefühle. Einerseits ist es erfreulich, dass zum ersten Mal ein Ausstiegsdatum genannt wird, das nur zwei Jahre über der von uns geforderten Laufzeit liegt. Damit sind wir in der Diskussion weiter als auch schon. Andererseits ist es ein ungutes Gefühl, dass jetzt plötzlich über die Sicherheit verhandelt werden soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.