Wie viel Geld die Parteien von ihren Richtern verlangen

Bundesrichter müssen heute nicht nur Parteimitglied sein, sondern auch Abgaben entrichten – insgesamt über 300'000 Franken.

Wer hier Richter sein will, muss Parteimitglied werden: Das Bundesgericht in Lausanne.

(Bild: Keystone)

Martin Wilhelm@martin_wilhelm

Wer in der Schweiz Richter am Bundesgericht oder an einem oberen Gericht in den Kantonen werden will, muss Mitglied einer Partei werden. Vorgeschrieben ist dies nirgends, doch faktisch teilen die politischen Kräfte die Sitze unter sich auf: Die Parteien nominieren, eine Kommission erstellt einen Wahlvorschlag, das Parlament wählt. Eine gestern lancierte Volksinitiative will dieses System zumindest für das Bundesgericht ersetzen: Eine Fachkommission soll die Kandidaten bestimmen, die Wahl per Los erfolgen. Neu sollen sich die Bundesrichter zudem nicht mehr einer Wiederwahl stellen müssen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...