Wie Richter den dringenden Bau des Alarmsystems blockieren

Die Schweiz braucht dringend ein neues Alarmnetz für radioaktive Strahlung. Nach einem Streit zwischen Bund und AKW-Betreibern verzögert nun das groteske Verhalten des Bundesverwaltungsgerichts den Bau des Netzes.

Das neue Netz – im Ernstfall ein für Tausende Menschen überlebenswichtiges Alarmierungssystem – könnte längst gebaut sein

(Bild: Andreas Blatter)

Mischa Aebi@sonntagszeitung

Heute darf man schmunzeln über die Einschätzung der Bundesbehörden in den frühen 90er-Jahren. Sie waren nach der Katastrophe von Tschernobyl felsenfest überzeugt, dass eine nukleare Katastrophe ausschliesslich vom Ausland her droht. Einheimische AKW hielt man buchstäblich für bombensicher.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt