ABO+

Was will der Chef von Chinas Armee in der Schweiz?

Li Zuocheng besucht für drei Tage das Land. Fragt sich nun, was die tatsächlichen Interessen von Bund und China sind.

Der chinesische General Li Zuocheng auf einem Bild aus dem Jahr 2010. Foto: Keystone

Der chinesische General Li Zuocheng auf einem Bild aus dem Jahr 2010. Foto: Keystone

Beni Gafner@Tamedia

Höflichkeitsbesuch bei Bundesrätin Viola Amherd, Truppenbesuch bei der Panzerschule 21 in Thun sowie Gespräche über die «Weiterentwicklung der Streitkräfte», über «globale Lageentwicklungen» und über die «militärische Friedensförderungsausbildung». Gestern gab das Verteidigungsdepartement (VBS) diese Themen zu einem dreitägigen Besuch des Generalstabsschefs der chinesischen Volks­befreiungsarmee in der Schweiz bekannt. Der Chef der Armee, Korpskommandant Philippe ­Rebord, begleitet Generalstabschef Li Zuocheng während des Arbeitsbesuchs, der heute Dienstag endet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt