Zum Hauptinhalt springen

Warum Politiker gerne Tunnel taufen

Am 1. Juni reisen Angela Merkel und Matteo Renzi zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels an. Schon 1882 wurde die Eröffnung des alten Gotthardtunnels als Politikergipfel und Event der Völkerverständigung zelebriert.

So ein Fest hatte die Schweiz noch nie gesehen. Über drei Tage zogen sich im Mai 1882 die Feiern zur Eröffnung des Gotthard-Eisenbahntunnels hin. Drei beflaggte Dampfzüge mit 750 Ehrengästen an Bord starteten ab Luzern zur Jungfernfahrt über die spektakuläre Bergstrecke. Unterwegs legten sie zahllose Zwischenstopps für Empfänge, Feuerwehrspaliere, Blasmusikständchen und Bankette ein: in Göschenen, Airolo, Biasca, Bellinzona, Lugano.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.