Zum Hauptinhalt springen

Vorsicht vor falschen Beamten

Kreative Diebe haben mit fiesen Tricks Touristen in Südeuropa beklaut. Eine oft angewendete Masche: Sie tarnen sich mit Uniformen, missbrauchen so das Vertrauen der Reisenden und stehlen dann. Vorsicht ist auch auf der Strasse angesagt.

Echt oder nicht echt? Ein Mann in Polizeiuniform.
Echt oder nicht echt? Ein Mann in Polizeiuniform.
Colourbox

Der verkleidete Zöllner macht sich an sein Opfer heran. Er sagt dem Touristen, er müsse seine Taschen auf Drogen durchsuchen. Dabei stiehlt er aber Geld aus dem Portemonnaie. Die Mobiliar-Versicherung mit Sitz in Bern hat festgestellt, dass sich Fälle, in denen sich Personen mit einer falschen Identität an ihre Opfer heranmachen, häufen. Genaue Zahlen, wie oft diese Diebstahlart vorkommt, hat die Versicherung allerdings nicht, da dazu keine Statistiken erstellt werden. Diebe treten zum Beispiel auch in Polizeiuniformen auf. Diese Diebstahlmethode gab es auch schon in der Schweiz: Im Jahr 2008 versuchten verkleidetet Polizisten in Interlaken, so an das Geld von Reisenden zu gelangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.