Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Von Eurolöhnen profitieren beide Seiten»

In der Jaquet Technology Group von Marc Jaquet arbeiten am Schweizer Standort rund vierzig Grenzgänger. Diese erhalten den Lohn seit 2012 in Euro ausbezahlt.

Herr Jaquet, Gewerkschafter Corrado Pardini greift Sie heute im «Tages-Anzeiger» frontal an, weil Sie den Grenzgängern in Ihrer Firma Eurolöhne zahlen. Das schade der Wirtschaft und sei verboten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.