ABO+

«Und dann zeigt die ganze Welt mit dem Finger auf ein Unternehmen»

Wieso sträuben sich die Schweizer Multis derart gegen die Konzerninitiative? Das sagen Roche-Manager.

Warnen vor einer Klage-«Industrie»: Nathalie Stieger und Urs Jaisli. Foto: Kostas Maros

Warnen vor einer Klage-«Industrie»: Nathalie Stieger und Urs Jaisli. Foto: Kostas Maros

Luca De Carli@tagesanzeiger

Schweizer Unternehmen sollen auch im Ausland Menschenrechte und Umweltstandards einhalten. Unterstützen Sie diese Forderung?
Urs Jaisli: Natürlich. Bei Roche ist dieser Grundsatz Teil des Verhaltenskodex. Wir haben uns ausdrücklich den Leitlinien der UNO für Wirtschaft und Menschenrechte verpflichtet und setzen sie – so weit uns das möglich ist – aus eigenem Interesse weltweit bei unseren Tochterfirmen und Lieferanten durch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt