Zum Hauptinhalt springen

Umstrittener Einsatz der Militärpolizei gegen Einbrecher

Während ihres dreiwöchigen Wiederholungskurses unterstützen Angehörige der Militärpolizei die Baselbieter Polizei. Darüber sind nicht alle glücklich.

«Sinvoller als eine Trockenübung»: Durch die Zusammenarbeit mit der Baselbieter Polizei sollen die Militärpolizisten (Bild: Verkehrskontrolle anlässlich des WEF in Davos) geschult werden.
«Sinvoller als eine Trockenübung»: Durch die Zusammenarbeit mit der Baselbieter Polizei sollen die Militärpolizisten (Bild: Verkehrskontrolle anlässlich des WEF in Davos) geschult werden.
Arno Balzarini, Keystone

Die Baselbieter Polizei wird beim Kampf gegen Kriminaltouristen von der Schweizer Armee unterstützt. Diese Meldung sorgte gestern im Raum Basel für grosse Diskussionen. Nun werden erste Details der geplanten Grossaktion bekannt: Seit Anfang Woche befindet sich das Bataillon 1 der Militärpolizei in der Region im dreiwöchigen Wiederholungskurs. In diesem Rahmen sollen die Armeeangehörigen auch die Baselbieter Polizei unterstützen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.