Zum Hauptinhalt springen

Umdenken in Bern in Sachen EU

Beim Rahmenvertrag soll zugewartet werden, heisst es bei der FDP – das öffnet neue Wege.

Glaubt, dass die Schweiz vom Deal zwischen der EU und den Briten profitieren könnte: FDP-Ständerat Ruedi Noser. Foto: Keystone
Glaubt, dass die Schweiz vom Deal zwischen der EU und den Briten profitieren könnte: FDP-Ständerat Ruedi Noser. Foto: Keystone

In Bern will trotz Session ausser der SVP kaum jemand öffentlich über den nach wie vor pendenten Rahmenvertrag mit der EU sprechen. Alle haben Angst, sich vor der Abstimmung vom 17. Mai über die SVP-Begrenzungsinitiative bei diesem ungeliebten Thema die Finger zu verbrennen.

Dies erstens aus Furcht, dass die SVP-Initiative dadurch trotz der schlechten Umfragewerte vielleicht doch noch eine Chance bekommen könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.