Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sonko blitzt vor Bundesgericht ab

Ousman Sonko, der in der Schweiz Asyl beantragt hat, soll Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben.
Will die Auslieferung des früheren Innenminister: Gambias neuer Präsident Adama Barrow bei seinem Amtsantritt am 18. Februar 2017.
SP-Nationalrat Martin Naef findet: «Die Justiz in Gambia ist völlig willkürlich, Folter und Mord sind Alltag. Wir würden ihn ans Messer liefern.» Auch wenn Sonko schuldig sei, müssten ihm in einem Rechtsstaat wie der Schweiz ein faires Verfahren und eine gerechte Strafe garantiert werden.
1 / 5

Folter war Routine

Seit Ende Januar in Haft

SDA/woz