Zum Hauptinhalt springen

Sexueller Missbrauch: Thurgauer Pfarrer tritt zurück

Der katholische Pfarrer von Aadorf TG, gegen den eine Strafuntersuchung wegen des Verdachts auf Handlungen gegen die sexuelle Integrität läuft, hat demissioniert.

Er hatte den Rücktritt per Ende Juni eingereicht, wie Dekan Daniel Bachmann, Pfarradministrator der katholischen Kirchgemeinde Aadorf - St. Alexander, am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht des «Landboten».

Der Bischof des zuständigen Bistums Basel, Kurt Koch, habe den Rücktritt angenommen, hielt Bachmann fest. Die Demission sei «keine Aussage» zu den Vorwürfen, jedoch die «beste Lösung». Ob es eine Verabschiedungsfeier gebe, sei noch offen. Der 40-jährige Schweizer sass im Frühling einen Monat in Untersuchungshaft.

Bereits dispensiert

Bischof Koch hatte den Geistlichen bereits im März nach der Einleitung des Strafverfahrens von allen Verpflichtungen und Verantwortungen dispensiert. Der Pfarrer sass rund einen Monat in Untersuchungshaft.

Nach Angaben des Thurgauer Untersuchungsrichteramtes hatte sich dabei der «Verdacht auf Verletzung der sexuellen Integrität im strafrechtlichen Grenzbereich erhärtet». Es gehe jedoch nicht um qualifizierten Missbrauch. Das Strafverfahren ist noch nicht abgeschlossen.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch