Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer sind mehr für die Freizeit als für die Arbeit unterwegs

Das wichtigste Verkehrsmittel der Schweizer bleibt das Auto: Im Durchschnitt werden fast zwei Drittel der täglichen Reisestrecke damit zurückgelegt. Stau im Tessin im Sommer 2015.
Rund 44 Prozent aller Kilometer werden im Zusammenhang mit Freizeitaktivitäten zurückgelegt. Eine Reisende am Flughafen Zürich-Kloten. (31. Juli 2014)
Gemessen an der Reisezeit, machen die Fussmärsche über ein Drittel der Mobilität aus: Im Durchschnitt sind die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz täglich eine halbe Stunde zu Fuss unterwegs.
1 / 6

Stadt und Land unterscheiden sich

Reiseverkehr ins Ausland verdoppelt sich nahezu

SDA/jdr