Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Bunker für Ghadhafi

In Schutzbauten des libyschen Despoten findet sich helvetische Technik. Schweizer Firmen halfen, die Orte zu errichten, in die sich das Regime heute verschanzen könnte.

Die einstige Residenz Ghadhafis heute: Ausgebrannt und in einem Beduinenzelt nachempfunden im Inneren des Militärkomplexes in Benghazi.
Die einstige Residenz Ghadhafis heute: Ausgebrannt und in einem Beduinenzelt nachempfunden im Inneren des Militärkomplexes in Benghazi.
Keystone

Der libysche Machthaber Muammar al-Ghadhafi vertraute seinen Bunkerbau auch mindestens einer Schweizer Firma an. Dies zeigt ein Beitrag von al-Jazeera, der am Wochenende ausserhalb der Stadt al-Baida im Osten Libyens gedreht worden ist: Zu sehen ist ein Luftschutzbunker unter der Ferienresidenz des Ghadhafi-Clans, belüftet von einer Anlage des mittlerweile auseinandergebrochenen Schweizer Industrieriesen Zellweger-Luwa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.