Zum Hauptinhalt springen

Schweizer AKW-Ausstieg am Rockzipfel Deutschlands

Deutschland nimmt 17 AKW vom Netz, ist Weltmeister in der Photovoltaik und Europameister bei der Windenergie. Vom forschen Umstieg des Nachbarn wird die Schweiz enorm profitieren, sagen Parlamentarier.

Deutschland hat das AKW-Aus schon lange beschlossen, ein Endlager wird noch gesucht: Demonstrant bei einer GV des deutschen Energieriesen RWE.
Deutschland hat das AKW-Aus schon lange beschlossen, ein Endlager wird noch gesucht: Demonstrant bei einer GV des deutschen Energieriesen RWE.
Keystone
Sucht noch den genauen Zeitpunkt für das Aus der deutschen Atommeiler: Merkel inspiziert einen Windpark in der Ostsee.
Sucht noch den genauen Zeitpunkt für das Aus der deutschen Atommeiler: Merkel inspiziert einen Windpark in der Ostsee.
Keystone
Greenpeace wehrte sich gegen die inzwischen rückgängig gemachte Laufzeitverlängerung: Leuchtender Protest am AKW Markt Essenbach.
Greenpeace wehrte sich gegen die inzwischen rückgängig gemachte Laufzeitverlängerung: Leuchtender Protest am AKW Markt Essenbach.
Keystone
1 / 5

Deutschland drückt mächtig aufs Gas, wenn es um den AKW-Ausstieg geht. Zwar ist die Debatte um den genauen Zeitpunkt für die Abschaltung der Meiler noch im Gang. Diskutiert wird aber innerhalb einer Zeitspanne von 2017 bis 2022. Das scheint bei 17 Atomkraftwerken und knapp 25 Prozent Anteil (Schweiz 39 Prozent) am produzierten Strom äusserst ambitioniert. Trotzdem herrscht ein allgemeiner Konsens darüber, dass die wegfallende Atomenergie durch Strom aus Sonne, Wind und Biomasse ersetzt werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.