Zum Hauptinhalt springen

Sawiris' Ferienresort nimmt Gestalt an

Das Tourismusprojekt in Andermatt kommt voran. Im November wird der Rohbau des ersten Hotels fertiggestellt sein. Die Verkaufsziele bis Ende Jahr sind ehrgeizig.

Es tut sich was in Andermatt: Blick auf die Baustelle des Hotel Chedi des Resort-Projektes von Samih Sawiris. (6. Juli 2011)
Es tut sich was in Andermatt: Blick auf die Baustelle des Hotel Chedi des Resort-Projektes von Samih Sawiris. (6. Juli 2011)
Keystone
Der ägyptische Investor Samih Sawiris besucht die Baustelle in Andermatt.  (6. Juli 2011)
Der ägyptische Investor Samih Sawiris besucht die Baustelle in Andermatt. (6. Juli 2011)
Keystone
Illustration des geplanten Tourismusresorts.
Illustration des geplanten Tourismusresorts.
Keystone
1 / 12

Dank des guten Wetters seien die Bauarbeiten dem Plan teilweise voraus, teilte Andermatt Swiss Alps (ASA) mit. Im ersten Halbjahr schloss die Gesellschaft Kaufverträge im Umfang von 53 Millionen Franken. Von Januar bis Juni seien zudem Reservationsverträge für 22,5 Millionen Franken unterzeichnet worden, heisst es in der Mitteilung.

Für dieses Jahr hat sich die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris zum Ziel gesetzt, in Andermatt Immobilien im Wert von 120 Millionen Franken zu verkaufen. Bis Ende des letzten Jahres waren auf dem Gelände Wohnungen und Villen im Umfang von 102 Millionen Franken verkauft oder reserviert worden.

Bis Ende Jahr Aufträge für 185 Millionen Franken

Im laufenden Jahr wurden bisher Bauaufträge in der Höhe von 55 Millionen Franken erteilt. In den kommenden Wochen sollen weitere Aufträge im Umfang von 60 Millionen Franken vergeben werden. Damit werden laut ASA bis Ende Jahr gesamthaft Bauaufträge für 185 Millionen Franken erteilt sein.

Für November ist die Fertigstellung des Rohbaus des Hotels The Chedi vorgesehen. Bis Ende Jahr soll ein Drittel des so genannten Podiums stehen, das diverse Infrastrukturanlagen sowie ein Drittel der total 1970 Parkplätze des Resorts enthält.

In der zweiten Jahreshälfte wird die Erteilung der Baubewilligung für die ersten vier Wohnhäuser, die erste Villa und das Golfclubhaus erwartet. Gegen Ende Jahr sollen unter anderem die Gesuche für das Hotel Radisson Blu, das Sportcenter sowie die Talstation der neuen Gondel- und Sesselbahn Andermatt-Nätschen-Gütsch eingereicht werden.

Eröffnung im Winter 2013/14

Der Planungs- und Architekturwettbewerb für die städtebauliche Entwicklung des Gebietes zwischen dem heutigen Bahnhof und der Umfahrungsstrasse ist laut Mitteilung Anfang Juni in die zweite Phase gegangen. Die Resultate sollen im Spätherbst bekanntgegeben werden.

Das neue Tourismusresort Andermatt umfasst sechs Hotels mit total 844 Zimmern und Appartements, 42 Häuser mit zusammen 490 Appartements sowie 20 bis 30 Villen. Auch ein Sportzentrum, Kongressräume, ein Golfplatz sowie neue Skilifte sind Teil des Grossprojekts.

Die Eröffnung des Hotels The Chedi ist für den Winter 2013/14 geplant. 2014 sollen die ersten Wohnungen bezogen werden. Das gesamte Investitionsvolumen des Resorts wird auf 1,8 Milliarden Franken geschätzt. Gestern gab die Urner Regierung überdies bekannt, dass sie die Richtplananpassung für das Skigebiet Ursern-Oberalp genehmigt hat. Das ist die Voraussetzung für den Ausbau des Skigebietes mit insgesamt 17 Lift- und Gondelanlagen sowie rund 100 Kilometer Skipisten.

SDA/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch