«Reichsbürger» gründen Ableger in der Schweiz

Sie rufen Gerichte aus, haben eine Affinität zu Waffen und glauben, der Staat sei eine Firma: Die Bewegung um den «Global Common Law Court» gewinnt auch in der Schweiz Zulauf.

hero image

Dann ist es so weit. Carl-Peter Hofmann betritt den Saal. Er kommt fast eine Stunde zu spät. Der Mittfünfziger ist schweissgebadet. Die achtstündige Autofahrt aus Deutschland ist ihm anzusehen. Draussen ist es dunkel geworden. Bald schlägt es neun Uhr. Ein Freitagabend im September, ein währschaftes Sääli. Getäferte Holzwände, getäferte Decke, ein knarrender Holzboden. Der Gasthof liegt zehn Minuten von Schwar­zenburg entfernt. Den genauen Ort haben die Organisatoren erst kurz zuvor mitgeteilt. Journalisten sind unerwünscht. Die Teilnahme ist deshalb nur unter falscher Identität möglich.*

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt