Zum Hauptinhalt springen

Regula Rytz will Grüne nach rechts öffnen

Die Berner Gemeinderätin Regula Rytz ist neu Co-Präsidentin der Grünen Partei Schweiz. Die 50-Jährige will die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft verbessern und stärker auf das Thema Migration setzen.

Sie stehen neu an der Spitze der Grünen Partei Schweiz: Adèle Thorens und die Berner Gemeinderätin Regula Rytz.
Sie stehen neu an der Spitze der Grünen Partei Schweiz: Adèle Thorens und die Berner Gemeinderätin Regula Rytz.
Keystone

Frau Rytz, wofür stehen Sie als Co-Präsidentin der Grünen? Regula Rytz: Ich stehe für eine kompetente, starke grüne Politik. Ich will eine gute Zusammenarbeit mit anderen Parteien und Verbänden, damit wir Mehrheiten schaffen können. Ich setze mich dafür ein, dass wir nicht nur Ideen anstossen, sondern diese mit konkreten Vorschlägen auch in die Praxis umsetzen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.