Zum Hauptinhalt springen

Regisseurin der Staatsbesuche

Als Protokollchefin des Bundes hat Nathalie Marti dafür zu sorgen, dass Anlässe wie der heutige Staatsbesuch der südkoreanischen Präsidentin Park Geun-Hye ohne diplomatische Zwischenfälle ablaufen.

Gilt als distanziert, aber klug und prinzipienstreng: Die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye. (19. Januar 2014)
Gilt als distanziert, aber klug und prinzipienstreng: Die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye. (19. Januar 2014)
Lukas Lehmann, Keystone
Auf dem Programm des Staatsbesuchs stand auch ein Besuch im Zentrum Paul Klee: Park mit Kuratorin Fabienne Eggelhöfer.
Auf dem Programm des Staatsbesuchs stand auch ein Besuch im Zentrum Paul Klee: Park mit Kuratorin Fabienne Eggelhöfer.
Lukas Lehmann, Keystone
Applaus für Südkoreas Präsidentin: Geun-hye nach der Vorstellung.
Applaus für Südkoreas Präsidentin: Geun-hye nach der Vorstellung.
Lukas Lehmann, Keystone
1 / 4

Der Tag hat es in sich: Wenn die Welt zum Neujahrsempfang ins Bundeshaus strömt, fahren die Staatskarossen im Halbminutentakt vor. Nicht weniger als 225 hochnotable Gäste aus 129 Ländern machten am vergangenen Mittwoch ihre Aufwartung, um dem neuen Bundespräsidenten Didier Burkhalter ihre Neujahrsgrüsse zu überbringen. Dass die Regeln sorgfältig eingehalten werden, darüber wacht eine zierliche Frau: Nathalie Marti, Protokollchefin des Bundes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.