Zum Hauptinhalt springen

Rechtsprofessor: «Die SVP-Ausschaffungsinitiative ist gnadenlos»

Alberto Achermann vom Zentrum für Migrationsrecht an der Universität Bern zweifelt an der Umsetzbarkeit der SVP-Ausschaffungsinitiative. Diese Art der Rechtsprechung kenne man aus den USA, aber nicht in Europa.

Alberto Achermann zweifelt an der Umsetzbarkeit der SVP-Ausschaffungsinitiative. Achermann ist Professor an der Universität Bern.
Alberto Achermann zweifelt an der Umsetzbarkeit der SVP-Ausschaffungsinitiative. Achermann ist Professor an der Universität Bern.
Urs Baumann

Herr Achermann, herrscht im Schweizer Ausländerbereich Kuscheljustiz? Alberto Achermann: Absolut nicht, nein.

Auch nicht bei der Ausschaffung von straffälligen Ausländern? Die allermeisten Ausländer, die sich im Bereich von Gewalttaten, Sexual- und Drogendelikten strafbar machen, werden schon heute aus dem Land gewiesen. Zum Beispiel sogenannte Kriminaltouristen. Auch hier kennt die Schweiz im internationalen Vergleich eine strenge Praxis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.