Zum Hauptinhalt springen

«Ratlosigkeit gibt es auch in der SVP»

Kühl und ohne Poltersound blickt der abgetretene SVP-Generalsekretär zurück auf den Aufstieg der SVP. Er war deren Stratege – im Schatten von Frontrunnern wie Blocher und Köppel. Baltisser gibt Einblick ins Innenleben der Volkspartei.

Diplomatischer Spindoktor mit sparsamer Gestik: Ex-SVP-Generalsekretär Martin Baltisser (47) war ein stiller Stratege der lauten Volkspartei.
Diplomatischer Spindoktor mit sparsamer Gestik: Ex-SVP-Generalsekretär Martin Baltisser (47) war ein stiller Stratege der lauten Volkspartei.
Stefan Anderegg

Herr Baltisser, werden Sie ­Bundesbern vermissen?Martin Baltisser: Absolut. Die zweimal sieben Jahre, die ich seit 1992 auf dem SVP-Generalsekretariat gearbeitet habe, waren eine superspannende Zeit. Ich kam ja 2009 nach einem Unterbruch von 10 Jahren auch deshalb zurück in die Politik, weil das personelle Umfeld für mich ideal und die Arbeit hochinteressant ist. So gesehen wird mir sicher ab und zu etwas fehlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.