Zum Hauptinhalt springen

Picasso-Erbin gehört neu zu den Reichsten

Die Liste der 300 Reichsten ist um einen prominenten Namen reicher: Neu dazu gehört die Picasso-Enkelin Marina Picasso. Neben ihr schafften Immobilienhändler und Onlinepioniere den Sprung in den exklusiven Club.

Ingvar Kamprad hat die Möbelkette Ikea gegründet – das Vermögen seiner Familie beläuft sich mittlerweile auf 45 bis 46 Milliarden Franken ...
Ingvar Kamprad hat die Möbelkette Ikea gegründet – das Vermögen seiner Familie beläuft sich mittlerweile auf 45 bis 46 Milliarden Franken ...
Inter Ikea Systems B.V., Keystone
... Ingvar Kamprad selbst lebt mittlerweile wieder in Schweden, seine Söhne Peter (rechts im Bild mit seinem Vater), Jonas und Mathias haben alle den Schweizer Pass und sind in der Genferseeregion heimisch.
... Ingvar Kamprad selbst lebt mittlerweile wieder in Schweden, seine Söhne Peter (rechts im Bild mit seinem Vater), Jonas und Mathias haben alle den Schweizer Pass und sind in der Genferseeregion heimisch.
Mats Samuelsson, Keystone
Nicht mehr auf der Liste der 300 Reichsten ist der Musiker Phil Collins. Er hat seinen Wohnsitz nach Miami verlegt, wo er mit seiner Ex-Frau Orianne Cevey-Collins einen Neustart wagt ...
Nicht mehr auf der Liste der 300 Reichsten ist der Musiker Phil Collins. Er hat seinen Wohnsitz nach Miami verlegt, wo er mit seiner Ex-Frau Orianne Cevey-Collins einen Neustart wagt ...
Laurent Gillieron, Keystone
1 / 15

Auch dieses Jahr sind die 300 Reichsten der Schweiz noch reicher geworden. Ihr Gesamtvermögen wuchs um fast 19 Milliarden auf 613 Milliarden Franken an. Sie sind damit so reich wie noch nie, wie das Wirtschafts­magazin «Bilanz» in seinem jährlichen Rating festhält. Würde man ihr Vermögen als Weihnachtsgeschenk an die Schweizer Bevölkerung verteilen, erhielte jeder einen stolzen Batzen von rund 74 000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.