Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neuer Vorwurf gegen Markwalder

Am 6. Mai war bekannt geworden, dass Markwalder eine Interpellation eingereicht hatte, die teilweise in Kasachstan verfasst worden ist.
Bei einem kasachischen Politiker sind Dokumente der Aussenpolitischen Kommission aufgetaucht. Christa Markwalder versucht, sich zu rechtfertigen.
Wusste angeblich nichts vom Auftraggeber: Christa Markwalder (FDP) im Nationalrat in Bern. (25. September 2014)
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin