Zum Hauptinhalt springen

Neue Wendung: Die Linke warnt vor einem Scheitern der Reform

Die Drohung von rechts, die Rentenreform abstürzen zu lassen, bringt die Linke unter Zugzwang. Sie muss Farbe ­bekennen und die unliebsame Reform verteidigen.

«Das ist kein Ausbau»: Gewerkschafterin Doris Bianchi.
«Das ist kein Ausbau»: Gewerkschafterin Doris Bianchi.
Keystone

Bisher brauchten SP und Gewerkschafter die Komfortzone kaum je zu verlassen. Während die bürgerlichen Parteien und Wirtschaftsverbände eifrig betonten, die Altersvorsorge sei in Schieflage und eine Reform dringlich, trat die Linke zurückhaltend bis ablehnend auf. Nachdem nun aber FDP und Arbeitgeberverband gedroht haben, die Reform scheitern zu lassen, nimmt die Debatte teilweise eine neue Wendung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.