Zum Hauptinhalt springen

Millionen-Duell endet mit Sieg auf Ansage

Empfängerkantone wie Bern müssen nicht sparen – der Bund und finanzstarke Geberkantone wie Zürich müssen weiterhin mehr zahlen.
«Aus gewissen Kantonen hören wir so viel Gejammer, dass ich mich frage, ob es um Realität oder Fiktion geht.»Markus Stadler, Uri, GLP
«Wenn wir drohen, das NFA-Geld auf ein Sperrkonto zu leiten, ist das kein Witz. Bei uns ist Alarmstimmung.»Peter Föhn, Schwyz, SVP
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.