Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mieses Heroin drängt Dealer ins Kokaingeschäft

Der Handel mit Heroin scheint zu schrumpfen: Eine Archivaufnahme einer Beschlagnahmung von rund 6 Kilogramm Heroin in Genf – zwei Kosovaren und ein Albaner wurden dabei verhaftet. (31. Mai 2002)
Traditionell sind die albanischen und kosovarischen Mafias im Heroin-Handel tätig: Bei der Zerschlagung eines albanischen Drogenringes hatte die Stadtzürcher Kriminalpolizei Drogen im Strassenverkaufswert von 1,7 Millionen Franken sowie etwa 600'000 Franken Bargeld sichergestellt. (28. August 2000)
Die Verlagerung führt nicht zu verschärfter Konkurrenz mit Dealern aus Zentral- und Südamerika oder Westafrika, da die organisierten Kriminellen aus Albanien und dem Kosovo genau wie die Amerikaner diskreter vorgingen: Beschlagnahmung der Polizei Basel-Landschaft von rund 191 Kilogramm Kokain. Die Drogen befanden sich in einem Container, welcher in Brasilien beladen und per Schiff nach Antwerpen spediert worden war. (19. Oktober 2015)
1 / 3

Lieferung an die Haustür

SDA/mch