Zum Hauptinhalt springen

Massenschlägerei in Asylunterkunft

In einer Asylunterkunft in der Nähe von Genf kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen. Sieben Asylanten mussten ins Spital eingeliefert werden.

In einer Asylbewerberunterkunft in Onex sind am Sonntagmorgen rund 20 Asylbewerber aneinandergeraten. Die Männer gingen mit Messern, Scheren und Eisenstangen aufeinander los. Sieben von ihnen mussten notfallmässig ins Spital eingeliefert werden.

Insgesamt wurden elf Männer verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Schlägerei machte einen Grosseinsatz von Polizei und Sanität nötig: Neun Patrouillen, zwölf Sanitäter und zwei Ärzte waren vor Ort, sechs Ambulanzfahrzeuge und ein Helikopter wurden eingesetzt. Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch unbekannt.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch