Zum Hauptinhalt springen

«Man kann die Leute nicht in der Stadt einsperren»

Françoise Jaquet, die erste Frau an der Spitze des Schweizer Alpen-Clubs (SAC), setzt sich für den freien Zugang der Alpinisten zu den Bergen ein ­– und nimmt dafür den einen oder anderen Konflikt mit Naturschützern in Kauf.

Dezidiert, pragmatisch, unkompliziert: Die Freiburgerin Françoise Jaquet dirigiert den Schweizer Alpen-Club SAC mit Deutschschweizer Gewissenhaftigkeit und welscher Gelassenheit.
Dezidiert, pragmatisch, unkompliziert: Die Freiburgerin Françoise Jaquet dirigiert den Schweizer Alpen-Club SAC mit Deutschschweizer Gewissenhaftigkeit und welscher Gelassenheit.
Andreas Blatter

Frau Jaquet, der Winter lässt dieses Jahr zu wünschen übrig. Waren Sie trotzdem schon oft auf einer Skitour?Françoise Jaquet: Nur etwa ein halbes Dutzend Mal. Ziemlich wenig, finde ich. Wenn es genug Schnee hat, gehe ich am Wochenende meistens schon. Und oft auch einmal unter der Woche am Abend nach der Arbeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.