Zum Hauptinhalt springen

Leuthard heisst jetzt auch Leutenegger

Peinlich, peinlich: Der Aargauer Nationalrat Max Chopard sprach Bundesrätin Doris Leuthard in der Debatte über die Revision des Raumplanungsgesetzes mit Frau Leutenegger an.

Ihr Name scheint nicht allen Nationalräten geläufig: Bundesrätin Leutenegger, äh, Leuthard.
Ihr Name scheint nicht allen Nationalräten geläufig: Bundesrätin Leutenegger, äh, Leuthard.
Keystone

Bundesrätin Doris Leuthard hatte ihre Ausführungen zur Revision des Raumplanungsgesetzes eben beendet, da stürmte auch SP-Politiker Max Chopard für eine Zwischenfrage nach vorne ans Rednerpult. «Frau Leutenegger, darf ich Ihnen eine Zwischenfrage stellen?», sagte er zur Bundesrätin. Leuthard machte grosse Augen und der Rest des Nationalrats krümmte sich vor Lachen. Mit erheblicher Verzögerung und einigen Ähs konnte sich Chopard dann doch noch an den Namen der Bundesrätin erinnern. Dabei stammt Leuthard wie Chopard aus dem Kanton Aargau.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch