Kasachstan-Affäre wird für Thomas Borer zur Zitterpartie

Für Alt-Nationalrat Christian Miesch könnte der Fall erledigt sein. Bei Thomas Borer ist es komplizierter.

Geniesst keine Immunität vor Strafverfolgung: Lobbyist Thomas Borer. Bild: Keystone

Christoph Lenz@lenzchristoph

Die Sache ist delikat: 4635 Franken überwies der Ex-Botschafter und Lobbyist der kasachischen Regierung, Thomas Borer, dem damaligen SVP-Nationalrat Christian Miesch im Frühling 2015. Miesch hatte das Geld bei Borer für seine Dienste als Sekretär der parlamentarischen Gruppe Schweiz - Kasachstan eingefordert. Der Betrag entspricht genau dem Wert eines SBB-Generalabonnements 1. Klasse für Senioren. 

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt