ABO+

Kann ein linker Politiker «zu fest Mann» sein?

In der SP-Fraktion im Nationalrat haben die Frauen nun fast eine Zweidrittelmehrheit inne. Das frustriert einen Teil der SP-Männer. 

«Ich kann ja nicht als Frau kandidieren»: SP-Ständeratskandidat Hans Stöckli im Wahlkampf an einer SP-Veranstaltung in Wohlen. Foto: Adrian Moser

«Ich kann ja nicht als Frau kandidieren»: SP-Ständeratskandidat Hans Stöckli im Wahlkampf an einer SP-Veranstaltung in Wohlen. Foto: Adrian Moser

Janine Hosp
Stefan Häne@stefan_haene

Vor dem zweiten Wahlgang an diesem Sonntag hat der Berner SP-Parteisekretär per Twitter eine Warnung abgesetzt: Linke, die ihre Stimme nicht ihrem amtierenden Ständerat Hans Stöckli gäben, so schrieb er sinngemäss, würden faktisch den SVP-Kandidaten wählen. Einen Kandidaten, der gegen Lohngleichheit, gegen echte Elternzeit und gegen den Ausbau familienergänzender Kinderbetreuung sei.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt