Zum Hauptinhalt springen

Kampfzone Kantine

Heute Nachmittag lanciert der Verein Sentience Politics zwei Initiativen, die den Kantinen in Bern und Basel ein tägliches veganes Menü verordnen. Ein Thema, bei dem die Wogen schnell hochgehen.

Tierfreunde: Die Nationalräte Bastien Girod (Grüne, ZH) und...
Tierfreunde: Die Nationalräte Bastien Girod (Grüne, ZH) und...
Georgios Kefalas, Keystone
...Beat Jans (SP, Basel-Stadt) unterstützen die eingereichten Initiativen.
...Beat Jans (SP, Basel-Stadt) unterstützen die eingereichten Initiativen.
Gaetan Bally, Keystone
...für heftige Diskussionen. Schliesslich einigte man sich auf einen Kompromiss. Jetzt steht einmal pro Woche ein veganes Menü auf dem Speiseplan.
...für heftige Diskussionen. Schliesslich einigte man sich auf einen Kompromiss. Jetzt steht einmal pro Woche ein veganes Menü auf dem Speiseplan.
Gaetan Bally, Keystone
1 / 4

Geht es nach Sentience Politics, einem Verein, der sich «für das Wohl aller empfindungsfähigen Wesen einsetzt», werden Beamte in Basel und Bern in Zukunft jeden Tag vegan essen können. Mit zwei Volksinitiativen, die am Dienstagnachmittag in Bern lanciert wurden, sollen die Verwaltungen in Basel und Bern dazu verpflichtet werden, das vegetarische und vegane Ernährungsangebot auszuweiten. In Kantinen, die mehr als ein Menü zur Auswahl haben, soll in Zukunft ein tägliches veganes Essen angeboten werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.