Zum Hauptinhalt springen

Illi irritiert ganz Deutschland

Nora Illi, die bekannteste verschleierte Muslimin der Schweiz, sorgte in einer deutschen TV-Sendung für Aufregung.

Sie provozierte bei Maischberger: Die Schweizerin Nora Illi.
Sie provozierte bei Maischberger: Die Schweizerin Nora Illi.
zvg

Nora Illi provoziert die Geister Deutschlands. Als Gast sass die bekannte, zum Islam konvertierte Schweizerin am Dienstag in der ARD-Talksendung «Menschen bei Maischberger». Dort war sie – wie von Schweizer Talksendungen gewohnt – vom Kopf bis zu den Zehen in Tuch gehüllt.

Mit von der Partie waren unter anderem der frühere «Wetten, dass»-Moderator Frank Elstner und die Schriftstellerin Karen Duve. Thema der Sendung hätte ganz allgemein Gott, Welt und Religion sein sollen. Doch die Schweizerin, die vor ihrem Übertritt zum Islam in der Zürcher Punkszene verkehrt war, dominierte die Runde. «Ex-Punkerin macht Maischberger sprachlos», titelte die deutsche Boulevardzeitung «Bild» in einem Artikel zur Sendung denn auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.