Zum Hauptinhalt springen

«Ihr habt für uns nichts getan»

Warum werden viele tunesische Asylsuchende kriminell? Redaktion Tamedia war im Durchgangszentrum Zollikon und sprach mit einem Tunesier.

«Sie stehlen, weil ihr uns nicht geholfen habt»: Asylbewerber aus Tunesien. (Video: Jan Derrer)

Das Durchgangszentrum Zollikon (ZH) wurde im Oktober wieder eröffnet. Es soll helfen, die zahlreichen Asylsuchenden aufzunehmen, die als Folge der arabischen Revolutionen in die Schweiz kommen. Von den 80 Asylsuchenden stammen die meisten aus Tunesien.Redaktion Tamedia sprach mit dem tunesischen Asylsuchenden Abderrahman E. und wollte wissen, was er von kriminellen Landsleuten hält. Für ihn ist klar: Würden die Tunesier mehr als 84 Franken pro Woche erhalten, würden sie nicht kriminell.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.