Hanfsteuer bringt dem Bund 25 Millionen

Cannabis mit dem Wirkstoff Cannabidiol wird immer beliebter und soll dem Staat viel Steuereinnahmen bescheren. Doch für Raucher wirkt das Produkt wenig berauschend.

Legal, wenns keinen Rausch mit sich bringt: Eine Marihuana-Pflanze. (Symbolbild)

(Bild: Keystone AP Photo/Dan Balilty)

Die eidgenössische Zollverwaltung rechnet damit, dass Schweizer Läden jährlich für 100 Millionen Franken Cannabis mit dem Wirkstoff Cannabidiol verkaufen. Das zeigen Recherchen der «SonntagsZeitung» und von «Le Matin Dimanche». Damit werden Cannabisraucher für Steuereinnahmen von rund 25 Millionen Franken sorgen, denn Produkte, die zum Rauchen verwendet werden können, sind abgabepflichtig.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt