Zum Hauptinhalt springen

Grüne: Fukushima-Effekt wirkte nicht

Trotz guten Umfrageergebnissen und dem Atomunfall in Japan müssen die Grünen herbe Verluste hinnehmen.

Mit dem Zuger Nationalrat Jo Lang haben die Grünen einen profilierten Exponenten verloren.
Mit dem Zuger Nationalrat Jo Lang haben die Grünen einen profilierten Exponenten verloren.
Keystone

Die Grünen gehören zu den grossen Verlieren des gestrigen Tages. Sie verlieren nicht nur profilierte Exponenten wie den Zuger Nationalrat Jo Lang. Sie müssen laut der letzten Hochrechnung mit sieben Sitzverlusten und 2,3 Prozent Verlust beim Wähleranteil rechnen. Dies obwohl ihnen bei der letzten Umfrage vor den gestrigen Wahlen noch leichte Zugewinne prognostiziert wurden (+0,3). Aber eine Schwäche, welche sich bereits bei den letzten Wahlen im Jahr 2007 gezeigt hat, manifestierte sich auch bei den aktuellen Wahlen: Den Grünen gelingt es von allen Parteien am schlechtesten, ihre Sympathisanten zu mobilisieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.