Zum Hauptinhalt springen

Frauen brauchen keine Quote

Stefan Schnyder, Leiter Ressort Wirtschaft, zur Frauenquote in börsenkotierten Unternehmen.

Justizministerin Simonetta Sommaruga hat eines ihrer Herzensanliegen im ­Bundesrat durchgebracht. ­Wenigstens teilweise. Die ­Landesregierung will grösseren börsen­kotierten Unternehmen vorschreiben, dass 30 Prozent der Mitglieder des Verwaltungsrats Frauen sein müssen. In den Geschäftsleitungen soll der Frauenanteil 20 Prozent betragen.

Von einem Zwang sieht der Bundesrat ­ab. Unternehmen, die diese Quote nicht erfüllen, sollen sich erklären müssen. Auf ein solches Gesetz kann man getrost verzichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.