Zum Hauptinhalt springen

Europa-Flagge bleibt erlaubt

Am Sitz der EU-Botschaft in Bern soll auch in Zukunft die Europa-Flagge wehen dürfen. Der Bundesrat lehnt eine Motion von SVP-Nationalrat Oskar Freysinger ab, der ein Verbot der EU-Flagge forderte.

Die EU-Flagge bleibt: EU-Botschafter Michael Reiterer in Bern.
Die EU-Flagge bleibt: EU-Botschafter Michael Reiterer in Bern.
Keystone

Ein Verbot von EU-Flaggen auf öffentlichen Gebäuden wäre ein unverhältnismässiger Eingriff in die liberale und föderale Ordnung der Schweiz und würde dem Engagement der Schweiz im Europarat zuwiderlaufen, schreibt der Bundesrat in seiner am Donnerstag veröffentlichten Motions-Antwort.

Historische Gründe

Letzteres deshalb, weil es sich bei dem Banner mit den zwölf gelben Sternen auf blauem Grund seit 1955 um die Flagge des Europarats handelt. Dieser Organisation gehört auch die Schweiz an.

Erst 1985 wurde die Flagge von den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaften, den Vorläufer-Organisationen der EU, übernommen. Angeregt hatten dies der Europarat und das Europäische Parlament.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch