Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es geht einfach alles zu schnell»

«Viele tragen die Schutzmasken falsch oder zu lange», sagt Rudolf Hauri: Passantin in der italienischen Stadt Brescia. Foto: Simone Venezia (Keystone)

Herr Hauri, Sie sind derzeit eng in die Vorkehrungen zum Coronavirus eingebunden. Was ist für Sie die grösste Schwierigkeit?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin