Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es besteht ein deutlich erhöhtes Rückfallrisiko»

Regionalgericht in Biel: Hier findet der Prozess gegen Peter Hans Kneubühl statt, der voraussichtlich eine Woche dauern wird. (7. Januar 2013)
Gibt Auskunft: Philipp Kunz, der Anwalt von Peter Hans Kneubühl beantwortet vor dem Gerichtsgebäude Fragen der Journalisten. (7. Januar 2013)
Wegen Fehlern und Missverständnissen dokumentierte eine detaillierte Untersuchung den Polizeieinsatz. Im Bild Experte Hanspeter Uster, Regierungsrat Hans-Jürg Käser und Polizeikommandant Stefan Blättler (v. l. n. r.) an einer Medienkonferenz.
1 / 11

Anfänge einer Verschwörungstheorie: Die Schwester habe ihn denunziert